• #thesiswp Affiliate goes to ShareASale #fail for non US-residents :-/ #
  • SaS registration declined. Only english speaking websites allowed. Is that the #thesiswp way to say "f*ck you" to non US residents? #fail #

Der Spiegelfechter trauert zwar der guten alten Zeit nach, arrangiert sich aber, wenn auch etwas widerwillig, wie mir scheint, mit der neuen und legt sich einen Twitteraccount und Google Adsense zu.

»Ein Großteil der Blogs bestand vor einiger Zeit aus Plattformen, auf denen vor allem Links und Kurzmitteilungen an die „Community“ verfasst wurden. Diese Funktion hat nun vor allem Twitter übernommen. Das Sterben der Privat- und Linkblogs ist eine logische Folge dieser Entwicklung, genauso, wie die massiv gesunkene Zahl sogenannter Trackbacks, also Links auf Bloginhalte innerhalb der Blogosphäre.«

» Islamismus: In einer von Zeit online übernommenen dpa-Meldung kritisiert die Berliner Soziologin Necla Kelek das Duckmäusertum vor Islamisten und sieht ein Versagen der deutschen Öffentlichkeit vor islamistischer Gewalt. Der Islam hat, so Kelek, ein Problem:

»Er will Leitkultur sein und nicht nur das Leben der Muslime regeln, sondern auch bestimmen, wie sich die übrige Gesellschaft gegenüber den Muslimen zu verhalten hat. […] Er ist alles und gleichzeitig nichts. Ein Gespenst. Der [twickit]Islam[/twickit] ist in diesem Sinne verantwortungslos, weil der Gläubige nur Allah gegenüber verpflichtet ist.«

22. Dezember 2009

22. Dezember 2009

» Wrap a business around your passion „It is, believe it or not, possible to get paid for doing what you love – there’s even a whole empire of life coaches, books and courses all trying to convince you of this.“

Your skill x your passion + a completely new market = a business

» Zeitungssterben oder Blogger vs. Journalisten:

„Ich kann dieses Blogger vs. Journalisten Getue nicht mehr tragen,“ rantet Don Dahlmann mir aus der Seele. „Es hat auch nie einer behauptet, dass Blogger die Agenturen, Verlage und großen Onlineportale ersetzen können.“ Denn warum „sollen Blogger eine Arbeit machen, die Verlage dank ihrer finanziellen und juristischen Ausrüstung viel, viel besser können?“

Zum Thema Verlagssterben gibt es auch was: „Die Verlage haben sich schon von eBay das Kleinanzeigengeschäft klauen lassen und von immoscout24 den Wohnungsmarkt. Und zwar wehrlos, weil man nicht in der Lage war, ein eigenes System auf die Beine stellen.“. Dazu passt: » Wie ein 20-Jähriger einen Verlag demontiert

» getwicked:

Schokoladen-Fruchtzwerg, Zeppelinwein, Victor Borge

» The New FirstDayBlack:

The new FirstDayBlack

The Old FirstdayBlack

The New FirstdayBlack

The new FirstDayBlack

War das alte FirstDayBlack ein Blog, das seinen Weg auch nach Monaten (Pause) noch nicht gefunden hatte und ständig den echten oder eingebildeten Trends der schönen bunten Web 2.0-Welt hinterherlief, soll das neue FirstDayBlack eher wieder ein Weblog im klassischen Sinn sein und Fundstücke des Tages sammeln. So wie die Blogs mal waren, bevor jeder meinte, sein eigenes WordPress-Magazin basteln zu können.

Ich habe das auch gedacht, gebe ich zu. Aber auf diesem Zug sitzen schon zu viele drauf, die das viel besser können. Das ist ein Hase-und-Igel-Spiel, dass man nicht gewinnen kann und das ich nicht mehr spielen möchte. Also versuche ich es jetzt mal mit einem anderen Weg.

Was meint ihr dazu?
Wahrscheinlich das Gleiche wie immer: nichts. 😉

Nachtrag: Nein, ich habe nicht das Theme gewechselt. Es ist immer noch Thesis. Ich habe nur an ein paar kleinen Schrauben im Stylesheet gedreht.