Heute habe ich mich mal bestechen lassen und einen link auf den T-Shirt Shop 3dsupply gesetzt. Dafür bekomme ich kein Geld, sondern ein T-Shirt, das ich mir selber aussuchen konnte. Ich habe mich für das Motiv „Foliengriller sind Verbrecher“ entschieden. Die Auswahl ist ziemlich groß, aber dieses hat mich überzeugt. Zensursula und Schäuble wären auch im Angebot gewesen, aber dann hätte mir mein Grillsteak nicht mehr geschmeckt.

75 T-Shirts werden pro Tag vergeben. Ich bin gespannt, ob ich meins wirklich bekomme. Wenn ja, werdet ihr es hier erfahren, wenn nein, dann sicher auch.

update: Eben kam die E-Mail rein, dass mein Beitrag angenommen ist und in ca. drei Wochen mit einem T-Shirt belohnt wird. Ich bleibe trotzdem skeptisch, denn 3dsupply sitzt in B**lefeld und B**lefeld existiert bekanntlich nicht. 😉

Die Wiedergabe von urheberrechtlich geschützen Vorschaubildern in der Google-Bildersuche ist keine Urheberrechtsverletzung, hat der Bundesgerichtshof heute entschieden.

Der BGH hat die Revision der Klägerin abgewiesen, die schon bei den Vorinstanzen mit ihrer Forderung nach Unterlassung gescheitert war. Nach Meinung der BGH-Richter begeht ein Suchmaschinenbetreiber keine rechtswidrige Urheberrechtsverletzung, wenn der Seitenbetreiber die Bots nicht aktiv ausschließt. Wenn also ein Seitenbetreiber den Inhalt seiner »Internetseite für den Zugriff durch Suchmaschinen zugänglich gemacht [hat], ohne von technischen Möglichkeiten Gebrauch zu machen, um die Abbildungen ihrer Werke von der Suche und der Anzeige durch Bildersuchmaschinen in Form von Vorschaubildern auszunehmen«, dann zeigt er sich »mit der Anzeige ihrer Werke im Rahmen der Bildersuche der Suchmaschine einverstanden« (Pressemitteilung BGH Nr. 93/2010).

Online-Autoren, deren Texte mehr als 1500 Zugriffe pro Jahr erreichen, können sich Tantiemen von der VG Wort holen, wenn sie ein Zählpixel in ihre Texte einbauen.

Leider ist das Verfahren etwas umständlich und kompliziert, was mich auch immer davon abgehalten hat, mich näher damit zu beschäftigen. Elke Fleing von berufung-selbststaendig.de hat jetzt in Zusammenarbeit mit der VG Wort eine Anleitung zusammengestellt, die das Verfahren Schritt für Schritt erklärt. Ihr könnt es euch als PDF runterladen.

Und was springt dabei raus? Das ist nicht ganz genau zu sagen, weil die Ausschüttungen jedes Jahr von der VG Wort neu festgelegt werden. Über den Daumen gepeilt kann man sagen: etwa 30 Euro pro Text, der über 1500 Zugriffe kommt.

Einen Haken hat die Sache allerdings: Die Texte müssen mindestens 1800 Zeichen lang sein. Kurze Blogbeiträge wie dieser hier sind damit draußen. :-(

Googles dunkle Seite

24. Februar 2010 · 8 comments

Ich habe heute sehr eindrucksvoll eine der Schattenseiten von Google kennenlernen dürfen. Die Geschichte will ich euch mal erzählen.

Heute um ca. 14.00 Uhr erfahre ich, das einige einigermaßen prominente Person von ihrem Amt zurückgetreten ist (nein, es geht nicht um Frau Käßmann). Ich veröffentliche also sofort einen Artikel auf einem von uns betriebenen themenbezogenen Portal, denn das ist eine absolute Topnews. Der Artikel erscheint auch wie gewohnt innerhalb einer Minute auf der ersten Seite im Google-Index.

Die Geschichte zieht dann schnell weitere Kreise. Relativ zügig ziehen dann auch die großen Nachrichtenportale und Zeitungen nach, die aber, weil später erschienen, alle auf den weiteren Plätzen der SERPs landen.

Aufgrund des großen Interesses und der hohen Plazierung in den SERPs zieht mein Artikel eine Menge Traffic. Das geht so weiter bis ca. 19.00 Uhr heute abend. Da ist nämlich mein Artikel plötzlich aus den ersten Seiten der SERPs verschwunden. Ich reibe mir verblüfft die Augen und ärgere mich. Denn an einen Zufall kann ich nicht glauben. Da hat doch die Top-Plazierung jemandem nicht gepasst, der dann bei Google interveniert hat. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Die Stelle, an der der Artikel stand, wurde plötzlich von einem älteren Artikel unseres Portals, in dem dieselbe Person im Mittelpunkt stand, eingenommen. Auf den habe ich dann per htaccess einen temporären redirect zum neuen Artikel gesetzt. Das ging auch eine ganze zeitlang gut, bis ich eben nochmal nachgesehen habe. Wie durch Zauberhand ist auch dieser Ersatzartikel plötzlich aus den SERPs verschwunden.

Ich frage mich nun:
Wer macht so was? Und warum? Vor allem aber: wie?!
Wer hat bei Google einen solchen Einfluss, innerhalb kürzester Zeit Nachrichtenartikel aus den Google-SERPs verschwinden zu lassen?

  • Könnt ihr bitte alle mal eure Autos anwerfen und CO2 in die Atmosphäre pusten? Ich will Klimaerwärmung jetzt! #winter #kalt #
Seite 3 von 2912345...1020...Letzte Seite »