Habt ihr euch auch geärgert, dass ihr euch die Revolution-Themes nicht runtergeladen habt, als sie noch kostenlos waren? Ich schon, denn Brian Gardners Revolution-Themes gehören zweifellos zu den besten Premium-Themes. Eins davon, dass ich aus der Revolution-1-Serie gekauft habe, habe ich sehr erfolgreich im Einsatz.

Leider werden die Themes der Revolution-Two-Serie seit 1. Januar 2009 nicht mehr zum kostenlosen Download angeboten. Die Einzelversion kostet rund 60 Dollar, die Multi-Packung mit allen Themes rund 150 Dollar. 60 Dollar (umgerechnet rd. 43 Euro) finde ich nicht teuer, sondern bei der hohen Qualität der Themes durchaus angemessen. Trotzdem gibt es eine Möglichkeit, günstiger an die Themes zu kommen:

Man teilt sich eine Lizenz.

Da die Themes – wie auch WordPress selbst – unter der freien General Public License veröffentlicht sind, dürfen sie unter deren Bedingungen beliebig weitergegeben werden, sogar gegen Bezahlung. Also legt eure Euros zusammen und kauft euch gemeinsam ein Theme, dass ihr dann kopieren und weitergeben könnt – völlig legal. Wer möchte, kann sogar die Themes auf der eigenen Website zum Download anbieten, solange nur die GPL beibehalten wird.

revolutiontwo-468_60

Nachdem mir Akismet letzte Woche einen wertvollen Kommentar in die Spam-Queue sortiert hat, habe ich das PlugIn jetzt ganz ausgeknipst und Sergej Müllers neue Antispam Bee testweise aktiviert.

Jetzt bin ich sehr gespannt, was das fleißige Bienchen alles sammelt. Ein wenig schade ist da nur, dass die Biene kein Protokoll führt. Ganz wohl ist mir dabei ja nicht. Ich habe die Antispam Bee auch nur deshalb installiert, weil sie aus einer Quelle stammt, der ich einen gewissen Vertrauensvorschuss entgegenbringe. Hätte ich das Plugin einfach so im WordPress-Repository gefunden, hätte ich es niemals installiert.

Also meldet euch bitte, wenn zukünftig eure Kommentare hier nicht erscheinen.

Edit: Das Funktionsprinzip der Biene ist übrigens recht einfach und besteht nur aus wenigen Codezeilen. Es wird zunächst per md5 eine eindeutige Id aus der Domain des Blogs erzeugt, nach der dann eine neue, vom Plugin erzeugte Textarea (das große Feld für den Kommentartext) benannt wird. Die ursprüngliche Textarea wird per CSS für den menschlichen Leser, aber nicht für die Bots, unsichtbar gemacht. Der menschliche Kommentator (oder Spammer) füllt das neue Kommentarfeld aus, der Bot das alte, weil er auf den Feldnamen comment programmiert ist und das neue Feld wegen des eindeutigen Namens überhaupt nicht erkennt (Naja, bis die Bot-Coder nachziehen, Hase und Igel).

Das Plugin fragt nun ab, ob die Bot-Textarea leer und die Mensch-Textarea gefüllt ist und übergibt nur dann den Kommentar an WordPress. Wenn es umgekehrt ist, wird der Kommentar gelöscht, indem die entsprechende POST-Variable geleert wird.

Clevere Idee. Ich bin gespannt auf den Erfolg und ob er dauerhaft ist.

Da der Artikel über die fünf mit dem WordPress-Theme »Thesis« gestalteten Websites relativ viele Leser hatte, habe ich hier noch einmal fünf Beispielseiten zusammengestellt, die ebenfalls alle mit Thesis realisiert wurden. [click to continue…]

Zwei Dinge sind mir heute in der WordPress-Premium-Theme-Szene aufgefallen. Woo Themes halbiert die Preise seiner Themes. Sie nennen es »permanent 2 for 1 special«, d.h. man bekommt zwei Themes zum Preis von einem. Da das aber ein permanentes Angebot ist, kann von einem Special wohl keine Rede sein, oder? Vier Themes gibt es dort übrigens seit kurzem umsonst. BlogTheme und TypeBased sind sicher einen Blick wert.

Tja, und während Woo seine Themes billiger macht, scheinen Brian Gardner und Jason Schuller mit Revolution2 den umgekehrten Weg zu gehen. Oder wie soll ich mir sonst erklären, dass dort die Download-Links für die kostenlosen Unsupported Versions verschwunden sind? Haben sich doch nicht genug Leute gefunden, die bereit waren, 60 Dollar für ein Theme zu bezahlen, dass gleich daneben auch kostenlos zu haben war? Ist das Geschäftsmodell der Finanzierung über Premium Support gescheitert? Hat da jemand stillschweigend die Notbremse gezogen?

Edit: Ganz so stillschweigend wohl nicht, aber besonders laut auch nicht. Auf Brian Gardners privatem Blog findet sich etwas versteckt die Bestätigung: »As of January 1, 2009, the Revolution Two themes will become paid themes that will carry the GPL license.«

Tip: Wie man die Revolution Themes billiger bekommt

revolutiontwo-468_60

Was bei einem Vergleich der drei PlugIns All in One SEO, izioSEO und wpSEO herausgekommen ist und warum ich mich für wpSEO entschieden habe.

Auf TalkPress ist gestern ein Beitrag erschienen, der die drei SEO-PlugIns All in One SEO Pack vs. izioSEO vs. wpSEO miteinander vergleicht. Um das Ergebnis gleich vorweg zu sagen: sie schneiden alle drei etwa gleich gut ab. Wenn man berücksichtigt, dass die vergebenen Punktzahlen vom Autor subjektiv vergeben wurden, kann man wohl von einem Gleichstand sprechen. [click to continue…]