Wie mans nicht machen sollte…

17. Januar 2009

…, wenn man ein Blog übernimmt und die Community für sich gewinnen möchte, zeigen die neuen Eigner des Geldkrieg-Blogs.

Nicht nur, dass die den Blog erst mal mit großformatigen Werbeanzeigen zugekleistert haben, nö, die haben auch still und leise alle Kommentarlinks auf nofollow gesetzt. Ist ja auch richtig so, denn wo kämen wir da hin? Man kann doch nicht einfach seinen wertvollen Googlejuice an die völlig unwichtigen Blogs der Community Member verschwenden. Den soll doch lieber gravatar.com und feedburner.com bekommen. Deren Links sind nämlich von der „strukturellen Neuausrichtung“ verschont geblieben.

Hier geht gerade ein Blog den Bach runter. Schade.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: